Aktionen

Warum ein Evangelist sein?

Wir glauben, das Jesus als Gottes Sohn geboren ist, damit er die verlorenen retten würde, gekreuzigt war, gestorben ist und am dritten Tag von den Toten auferstanden ist. Am Kreuz wurde die Versöhnung von der gefallenen Menschheit mit Gott dem Vater durch das Sühneopfer des Lammes ohne Sünde Jesus Christus vollbracht. Die, die dieses Opfer durch den Glauben vom ganzen Herzen annehmen, werden ewiges Leben empfangen. Durch die Auferstehung von Jesus hat Gott die Wahrhaftigkeit von den Aussagen von Jesus bestätigt und hat bewiesen, dass Er und Vater eins sind.


Pája (Unterstützung, Evangelisation)  Ich bin zwar ein junger Mensch, aber es bedeutet nicht, dass ich an den lebenden Gott nicht glauben kann.


Petra (Unterstützung, Evangelisation) Warum evangelisiere ich? Es ist eine sehr gute Form, wie den Menschen zu helfen, die sich in der schwierigen Situation befinden. Wir selber können ihnen nicht helfen, aber Jesus ist mächtig und macht es statt uns. “


 Kája (Unterstützung, Evangelisation) Ich bin froh, dass ich vielen Menschen über Jesus sagen konnte und ich glaube, dass es sie irgendwie angesprochen hat. Vielleicht nicht gleich, aber im Laufe der Zeit können sie darüber nachdenken … Sicherlich berührt es sie irgendwie. Ich bin froh, dass ich für ihre Heilung und andere Bedürfnisse beten konnte.


 Martin (technischer Background, Evangelisation) Vor der Evangelisation fühle ich geistigen Kampf mit der Finsternis, aber sobald wir uns zu der gegebenen Stelle nähern, werde ich vom Feuer des Geistes ergriffen und gleich geht es weg und ich gehe auf die Stellen zu den Menschen, zu denen ich normalerweise nicht gehen würde.


 Ája (Organisation, Evangelisation) Jeder von uns braucht Jesus. Es freut mich, mit den Menschen seine Liebe zu entdecken.


  Arnošt (Profilierung des Teams, Evangelisation) Ich betrachte die Evangelisationen als Teil von Gottes Natur, die mir gegeben wurde durch die Beziehung zu Gott, und deshalb bin ich vorbereitet, Gottes Botschaft jederzeit, wenn ich mit Menschen bin, abzugeben und ich weiss, dass was immer auch passiert, ich bleibe im Behagen.


Honza (Gebetsteam, die Gebetsgruppe von den Christen aus Šumperk)


 Aleš (Unterstützung, Evangelisation) Unser Herr und König Jesus Christus schickt uns zu seinen Kindern. Er gibt uns das Herz, zu den Menschen zu gehen. Er will sich ihnen durch seinen Geist in uns zeigen und damit sie retten.
Wir sehnen uns ihm in dem schwierigen Dienst vom himmlischen Vater zu helfen,
für die er eigenes Leben gelegt hat. Zu helfen Gottes Kindern nach Hause zurückkehren.


Víťa (Medien, Evangelisation) Mein Motto: „Geht und predigt, dass Gottes Reich nahe gekommen ist. Behandelt die anderen so, wie ihr wollt, dass sie andere behandeln. Sorgt für die Armen und Bedürftigen, heilt die Kranken, erweckt die Toten zum Leben, treibt die Dämonen aus; ihr habt kostenlos bekommen, gebt kostenlos.“


Honza (Übersetzungtätigkeit, Evangelisation) Es ist heute im Stadtzentrum von Brno ein Team von den Freunden von Jesus Christus gewesen. Gott hat uns in seinem Werk eins gemacht. Wir haben für die Schmerzen von den Menschen gebetet und Menschen sind geheilt worden. Einige Menschen haben Bußegebet gebetet und haben Jesus in ihr Herz angenommen. Am besten ist es am Ende gewesen. Wir haben uns dem alten Mann gewidmet und er hat geweint und ich habe ihn umarmt und er hat mich umarmt. Es hat ihn Jesus durch mich berührt. Er hat Buße getan und hat Jesus angenommen. Dann ist er auch mit dem heiligen Geist getauft worden und hat im Sprachengebet gebetet. Vorher haben wir für den Menschen gebetet damit wir uns tiefgründig unterhalten können und Gott hat es gegeben. Der Mann heisst Borivoj und ich habe ihn in die Gemeinde eingeladen. Ich habe ihn im Gesicht gestreichelt und er mich und dann habe ich ihn geküsst und er mich. Jesu Liebe ist zu ihm durch uns geflossen. Hallelujah. Danke Team, dass ihr gekommen seid, Gottes Reich im Brno zu verbreiten.


Martina (Unterstützung, Evangelisation) Evangelisation ist das Vorrecht von den Freunden Christi. Er ist im Himmel und wir auf Erden. Aber in unserem Herzen ist Sein Geist, der Heilige Geist. Wir leben Sein Leben und wenn ich evangelisiere, so fühle ich, dass wir Himmel und Erden zusammenziehen und die Menschen können Jesus in uns begegnen.


Und weiteren